…auf die Mission, den (sonst so) fleißigen Backhäuslern ein Lächeln ins Gesicht (oder alternativ ein Stück Kuchen in den Magen) zu zaubern.

Also wurden…

…Sternformen gerichtet und eingefettet, der Backofen angeheizt und die…

…Rührmaschine mal wieder in Betrieb genommen. Zu Butter, Ei und Zucker…

…kam Mehl mit Schokolade, Glühwein und weitere Zutaten… Mit dem…

…fertigen Teig wurden die…

…Formen befüllt und in den…

…Ofen geschoben, wo sie 27 Minuten backen durften.

Nach einer angemessenen,…

…kühlenden Ruhepause (für das Gebäck), ging´s ans verpacken, etikettieren und…

…in Kisten sortieren. 

Also musste der Nikolaus nur noch auf Tour gehen. Diesem wurde dann wieder mal bewusst, dass das Backhaus-Team ganz schon weit verstreut wohnt.

Die „um die Ecke“ wohnenden aus Weingarten konnte er ja noch mit dem Lastenrad erreichen. Die Zeit und das Wetter haben es aber leider nicht zugelassen, dass er Staffort, Bruchsal, Hambrücken, Graben-Neudorf, Friedrichstal, Blankenloch, Grötzingen, Stupferich, Königsbach-Stein, Rinklingen, Gölshausen, Neibsheim, Helmsheim, Wöschbach, Berghausen, Wössingen und Jöhlingen auch klimafreundlich erreichte; also musste er heute noch fast 300 Kilometer mit seinem weißen, motorisierten Schlitten zurücklegen.

Ob…